Dokumentation: Der Feind im Haus – Wenn aus Kindern Nazis werden

Die Videoclips wurden nicht von „Klarmanns Welt“ produziert. Die Einblendung ist als Dokumentation einer unter YouTube zu findenden Kopie der Sendung „Der Feind im Haus – Wenn aus Kindern Nazis werden“ (zirka 40 Minuten Gesamtlänge) zu sehen. Dieser Beitrag gehört zu der Materialsammlung Tipps für Eltern von Neonazis. Zur Ansicht der Videos sollte ein DSL-Anschluss vorhanden sein.


1 Antwort auf “Dokumentation: Der Feind im Haus – Wenn aus Kindern Nazis werden”


  1. 1 Dieter Haase 12. Dezember 2009 um 2:17 Uhr

    Dieser Film verdeutlicht einmal mehr, daß das verbrecherische nationalsozialistisches Gedankengut eine starke Anziehungskraft ausüben kann, wenn typischen Sekten-Grundvoraussetzungen dafür vorhanden sind. Zum Beispiel: niedriger IQ / schwache bzw. gestörte und ausschließlich nach außen gerichtete und orientierte Persönlichkeiten / mangelndes Selbstwertgefühl / Minderwertigkeitskomplexe.
    Also die gleichen Idealvoraussetzungen wie bei religiösen Sekten.
    Und mit den gleichen kathatrophalen Folgen für die Familienangehörigen, wie sie bei den Sekten zu beobachten sind.
    Die hohe Gefährlichkeit des Virus namens menschenverachtendes größenwahnsinniges Nazi-Wertesystem wird immer noch massiv unterschätzt bzw. verharmlost/totgeschwiegen (weil peinlich). Inbesondere von konservativen/rechten Politikern.
    Was tun? Da fällt mir als Antwort eigentlich nur folgendes ein:
    „Die Vernichtung des Nazismus mit seinen Wurzeln ist unsere Losung.
    Der Aufbau einer neuen Welt des Friedens und der Freiheit ist unser Ziel!“
    (Schwur der überlebenden Häftlinge von Buchenwald )

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.