Rechts: NPD will gezielt Jugendliche in Euskirchen ködern

Euskirchen. Laut einer Pressemitteilung will der NPD-Kreisverband Düren sowie der NPD-Ortsverband Euskirchen in Zukunft Flugblätter vor Schulen im Gebiet Euskirchen verteilen, um Jugendliche anzuwerben. Schon „in den vergangenen Tagen [ist die NPD in Euskirchen] mit einem Flugblatt an die Jugendlichen herangetreten,“ schreibt der Jugendbeauftragte des NPD-Kreisverbandes Düren, „F. Steithoff“, in einer Pressemitteilung. Anzunehmen dürfte sein, dass der Namen eines 18-Jährigen fehlerhaft geschrieben wurde und es sich dabei um einen Vertreter der Neonazi-Gruppe „Kameradschaft Aachener Land“ (KAL) und deren „Sektion Herzogenrath“ handelt.

Weiter zitiert die Pressemitteilung Dürens NPD-Kreischef Ingo Haller mit den Worten: „Das Sonderflugblatt soll ganz gezielt die Jugendlichen in Euskirchen ansprechen. Unser Ziel ist es die jungen Menschen bereits so früh wie möglich an unsere Partei zu binden. Wir sind ein strukturell sehr junger Kreisverband und haben somit bessere Möglichkeiten die Jugendlichen anzusprechen als die überalterten Verbände der etablierten Versagerparteien.“ Die NPD wolle ihre Verteilaktionen in den nächsten Wochen an den Schulen fortsetzen.

In Euskirchen arbeitet die Partei eng mit der Neonazi-Gruppe „Freien Nationalisten Euskirchen“ (FNE) zusammen. Im Vorstand der NPD-Ortsgruppe sind weitere Gefolgsleute von Haller aktiv, u.a. der „Ordnerdienstleiter“ der KAL als Beisitzer und Markus Franken als Vorsitzender [1]. [© Klarmann]

[1] siehe dazu und der Ausweitung von Hallers Einflussgebiet: NPD bekommt in Euskirchen Eisbärjunges…oder so…; Laube macht nun den Leu – Wachablösung im Vorstand der NPD-Rhein-Erft (Links führen zum alten Blog.)