Asyl: Flüchtlingsträume und europäische Ängste

Aachen. Unter dem Titel „Asyl – Flüchtlingsträume und europäische Ängste“ laden der Aachener Friedenspreis und amnesty international zu einer Diskussionsveranstaltung mit Heiko Kauffmann (Pro Asyl) und Wolfgang Grenz (amnesty international) in den Gartensaal des Institut Francais, Theaterstr. 67, Aachen ein: Was bringt Menschen dazu, sich den Gefahren einer Flucht nach Europa auszusetzen? Wie ist der Schutz für minderjährige Flüchtlinge? Gelten die Menschenrechte auch auf Hoher See? Wo bleibt der Schutzgedanke im europäischen Asylrecht? Muss nicht Menschen Schutz gewährt werden, denen in ihrer Heimat Verfolgung oder andere schwerwiegende Menschenrechtsverletzungen drohen? Diese und andere Fragen sollen bei der Veranstaltung zur Diskussion kommen. Donnerstag, 24. April, 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. [Textquelle: ai-Info]