Rechts: Fremde Nazis raus…aus Aachen

Aachen/Stolberg. Bei der Abreise von einem Neonazi-Aufmarsch und Gegenprotesten in Stolberg sind am Sonnabend am Aachener Hauptbahnhof Antifaschisten und Neonazis aufeinander getroffen. Eine größere Gruppe Antifaschisten, die teils mit einem Bus zum Hauptbahnhof gefahren worden war, traf laut örtlicher Antifaschisten vor dem Bahnhof auf einen Pulk von Neonazis. Diese waren offenbar mit einem Zug von Stolberg aus nach Aachen gefahren. Vor dem Bahnhof kam es demnach dann zu gegenseitigen Wortgefechten. Bevor es zu einer handfesten Auseinandersetzung kam, griffen Polizisten einer Einsatzhundertschaft ein. Diese drängten die Neonazis demnach in die Bahnhofstraße und hielten sie zur Personalienfeststellung fest. Aachener „Kameraden“ schienen sich Antifaschisten zufolge danach in Richtung Innenstadt zu bewegen, während offenbar Neonazis aus dem Ruhrgebiet von den Beamten wieder in einen Zug in Richtung Dortmund gesetzt wurden. [© Klarmann]

[1] NEONAZI-AUFMARSCH UND GEGENPROTESTE IN STOLBERG