Menschenrechte: Der Weltflüchtlingstag und die Schutzsuchenden aus dem Irak…

Aachen. Anlässlich des Weltflüchtlingstages veranstaltet amnesty international (ai) am 20. Juni von 10.30 bis 15 Uhr am Holzgraben einen Infostand: Schwerpunkt wird die Situation von 4,7 Millionen irakischen Flüchtlingen sein. ai fordert Deutschland auf, seinen Beitrag zum Schutz der am härtesten Betroffenen zu leisten und einen Teil der Flüchtlinge aufzunehmen. Bisher haben die EU-Länder wenig zum Schutz der irakischen Flüchtlinge beigetragen. Im Gegenteil: Einige Länder haben begonnen, Menschen in den Irak abzuschieben oder Druckmittel einzusetzen, um sie zur Rückkehr zu bewegen. ai fordert von den EU-Staaten, auf Abschiebungen in den Irak zu verzichten, die Nachbarländer und die internationalen Organisationen bei der Versorgung der Flüchtlinge zu unterstützen und selbst irakische Flüchtlinge dauerhaft aufzunehmen. [Textquelle: gekürzte ai-Info]