Rechts: Blut & Ehre den regionalen Nönazis… [update]

Region/Internet. Die „Datenantifa“ hat wieder zugeschlagen – nach mehreren Hackattacken auf Homepages und Foren, die vorwiegend von deutschen Neonazis betrieben und genutzt wurden, hat die linke Datenbande sich nun das Internet-Forum des internationalen Neonazi-Netzes „Blood & Honour“ vorgenommen. Der „Datenantifa“ gelang es dabei, die Foreninhalte zu sichern und zu einer eigenständigen, offline lauffähigen Datei zusammen zu stellen. Diese wurde Ende der Woche via Internet zum Download angeboten. In dem Forum sind auch Nutzer aus der Region vertreten (gewesen).

So gehörte zu den Usern auch der Webmaster der „Kameradschaft Aachener Land“ (KAL). Der Aachener war unter seinem Internet-Pseudonym „Politischer Soldat“ seit Dezember 2004 angemeldet und hat u.a. in einem „RedWatch“-Bereich den Namen, die Adresse und die Telefonnummer von einem – vermeintlichen? – Aachener Antifaschisten publiziert. Besagter „AntiAntifa“-Bereich dient dazu, Listen über politische Gegner zusammen zu stellen, die man mit Drohanrufen oder Hausbesuchen einschüchtern könnte.

Darüber hinaus war seit Mitte 2004 nach bisheriger Sichtung des umfangreichen Materials mindestens noch eine Person angemeldet, die sich als Mitglied bzw. Personen aus dem Umfeld der KAL zu erkennen gab. Weitere Nutzer aus dem Raum Aachen waren zudem angemeldet (siehe Screenshot unten). Ein im Oktober 2006 angemeldeter User „Rheinland“ aus der Nähe von Euskirchen warb im November 2007 für die „Freien Nationalisten Euskirchen“ (FNE): „Kameradinnen und Kameraden aus dem Kreis Euskirchen und Umgebung werden dazu aufgerufen, sich bei den Freien Nationalisten Euskirchen zu melden,“ hieß es. Schon im August 2007 hatte derselbe Nutzer für die FNE, deren Homepage und Forum geworben: „Heil Euch! Wir würden uns ganz besonders über weitere Kameradinnen und Kameraden aus dem Kreis Euskirchen und Umgebung freuen. Schaut doch mal rein. MdG Rheinland“. Das Kürzel steht für „Mit deutschem Gruß“, die nationalsozialistische Grußformel auf Briefen. Sowohl die FNE, also auch die KAL unterhalten enge Verbindungen zur NPD.

Ein früheres Mitglied des „Nationalen Widerstands Herzogenrath“ (NWH) hat in dem Forum seit August 2007 unter dem Nickname „NW-Herzogenrath“ fungiert. Es fragte u.a.: „Blood & Honour forum als deutscher Verboten? […] Einige Kameraden von mir meinte, dass es in deutschland nicht erlaubtsei, an diesem Forum teilzunehmen, da es ja unter dem Namen Blood & Honour fällt.. Is diese aussage richtig? oder Falsch? Grund ist der, dass ich mich bzw. uns unter dem Namen unserer Kameradschaft angemeldet habe, und die jetzt angst haben, irgendwie stress zukriegen ….“ Besagter Teilnehmer warb im August in dem B&H-Forum ebenso für einen NPD-Aufmarsch am 22. September 2007 in Düren. Weiter heißt es: „Wir der Nationale Widerstand Herzogenrath stehene zu 100% hinter der NPD-Düren und der KAL ! […] Die Kal und andere Freie Kameradschaften arbeiten perfeckt mit der NPD zusammen […]“. Besagter User ist heute selbst KAL-Mitglied und Funktionär des NPD-Kreisverbandes Düren.

Den wohl interessantesten Eintrag hinterließ „Stahlgewitter1488“ unter der Überschrift „Nationale Aktivisten Alsdorf“: „Heil euch sympatisanten!!! Ich bin Asgard und der gründer der Nationalen Aktivisten Alsdorf im Rheinland.Ich suche zur verstärkung noch interessenten aus dem Raum Alsdorf und Umgebung.Es handelt sich bei uns um Autonome Nationalisten.Ich bereite Aktivitäten Rund um meine Stadt vor, das heißt ich klebe Plakate,Aufkleber etc. Bin bei Demos oder Kundgebungen dabei.Ich sympatisiere mit der Aktionsgruppe Rheinland, dem Sturmbund Aachen und dem Nationalen Widerstand Herzogenrath.Habe auch bald meine Seite online.falls interesse besteht icq 363012xxx oder HYPERLINK „mailto:stahlgewitter1985@yahoo.xxx\“ [ICQ und Mail teilweise von „Klarmanns Welt\“ anonymisiert; mik]“ stahlgewitter1985@yahoo.xxx“ [ICQ und Mail teilweise von „Klarmanns Welt“ anonymisiert; mik] Mit Kameradschaftlichen Gruß Asgard1488“

„Blood & Honour“ (Blut & Ehre, die Losung der Hitler-Jugend) ist ein internationales Neonazi-Netzwerk. Die deutsche B&H-„Sektion“ ist seit 2000, rechtskräftig seit 2001 verboten. In einem Bericht der „Frankfurter Rundschau“ [1], auf den sich heute auch Nachrichtenagenturen beziehen, wird die Hack-Attacke und die Auswertung der Daten als Beweis gewertet, dass B&H in Deutschland weiter aktiv ist. Rund 500 Nutzer des internationalen Web-Forums seien aus Deutschland. Um ihre Thesen zu untermauern befragt die FR Experten zum Thema Rechtsextremismus – die offenkundig zum Thema Internet-Recherche über kaum Expertenwissen verfügen dürften oder von der FR falsch wiedergegeben wurden. Zwar ist das B&H-Forum an die weltweite Bewegung B&H angeschlossen und einzelne Nutzer dürften sich ebenso B&H zugehörig fühlen.

Indes dürfte das Gros der deutschen Nutzer lediglich das Forum als szeneübliches Kommunikationsmittel und Diskussionsforum nutzen. In dem Forum wurden, so wie es die FR fälschlicherweise verkündet, zumindest im deutschen Bereich weder Interna noch Strategien des konspirativ arbeitenden B&H-Netzwerks diskutiert und ausgearbeitet. Auch wurde das Forum oder Netzwerk nicht zerschlagen, denn die B&H-Homepage und das Forum sind weiter online. Lediglich die durch den Hack abgegriffenen „Privat Messages“ mit persönlichen E-Mails der Nutzer, die massenhafte Verbreitung von Naziparolen und NS-Zeichen in dem nicht öffentlichen und auf einem Server im Ausland liegenden Forum sowie Bezüge zu lokalen Neonazi-Vorfällen (s.o.) könnten zu Ermittlungen der Polizei führen. [© Klarmann; Foto dokumentierend eingeblendet, stammt auf dem B&H-Forum; Screenshot dokumentierend eingeblendet, das B&H-Forum im Originallayout (in neuem Tab/Fenster geöffnet lesbare Größe!)]

[1] Direktlink


30 Antworten auf “Rechts: Blut & Ehre den regionalen Nönazis… [update]”


  1. 1 AllesKlärchenKlarmann 30. August 2008 um 12:05 Uhr

    Ich schätze, das war ein „harter Schlag gegen Rechts“? Aber im Endeffekt bringt es wohl trotzdem nicht allzuviel… ;-)

    der FR und den agenturen jedenfalls massig „ware“ alias nachrichten. und „klarmanns welt“ neue alte feinde… mik

  2. 2 Peter 30. August 2008 um 13:01 Uhr

    Mit den Daten und Fakten, so denke ich wird es hier nun in Aachen ruhiger werden, da erst einmal einige Kameraden etwas Zeit zum nachdenken bekommen.

  3. 3 Michi-Rechts 30. August 2008 um 14:20 Uhr

    @Peter
    Also mal ehrlich Sie glauben ja wohl nicht wirklich das durch diesen feigen Angriff sich die Situation in Aachen verändern wird!
    Aber ich will Ihre Hoffnung mal nicht zertören, denn wie heißt es so schön „die Hoffnung stirbt zuletzt!“.

  4. 4 Ellen 30. August 2008 um 14:25 Uhr

    Welch gute und frohe Kunde, die fürs Weekend gute Laune sichert:-)* “ Herzlichen Glückwunsch an die jungen Leute der Daten-Antifa!“

  5. 5 Klar, Mann? 30. August 2008 um 14:45 Uhr
  6. 6 Klaus Störtebecker 30. August 2008 um 15:36 Uhr

    Oh Gott, so ein Kuhaugengesicht unter der Sturmhaube……
    Gute Aktion, aber Angst wird doch eh keiner von den Jungs bekommen.

  7. 7 Michi-Rechts 30. August 2008 um 17:25 Uhr

    naja herr Störtebecker ob Sie das auch noch sagen wenn Ihnen so eine Pistole unter die Nase gehalten wird ;)

  8. 8 M.C. 30. August 2008 um 17:33 Uhr

    Nunja, wer sich in solchen Foren herumtreibt, ist doch selber schuld. Allein die Tatsache, dass sich dort wahrscheinlich mehr Verfassungsschützer aufhalten, als Leute für die das Forum ursprünglich gemacht wurde, sollte doch schon zu bedenken geben, ob man sich wirklich dort anmelden sollte….

  9. 9 martin von der gleichen ip wie Klau S. 30. August 2008 um 17:47 Uhr

    jo m.c. dahast du recht.

    wenn da eine staawa sich da mal hinterklemmt, lassen sich jede menge ip adressen auslesen. naja und asgard muss dann um seinen job als metallhilfsarbeiter bangen. diverse tatbestände sind ja erfüllt.

  10. 10 martin von der gleichen ip wie Klau S. 30. August 2008 um 17:50 Uhr

    wo mir gerade einfällt… stahlgewitter… stahlgewitter. der asgard wird doch nicht den ollen jünger gelesen haben?
    oder ist das eine band? bitte um aufklärung! ersteres erscheint mir fast unmöglich bei dieser geisteskapazität.

    ist ne neonazi-kultband. mik

  11. 11 AllesKlärchenKlarmann 30. August 2008 um 18:13 Uhr

    „[…]da erst einmal einige Kameraden etwas Zeit zum nachdenken bekommen.“ Das wiederrum glaube ich eher weniger ;-) Zumal die Polizei mit Sicherheit um einiges bessere „Hacker“ hat, die solche Seiten viel schneller und effektiver hochnehmen können, als so ein paar Hobbyantifahacker. Und wenn die Polizei es nicht selber für nötig hält, bei solchen Foren einzugreifen, dann werden sie sich wohl auch nicht die Mühe machen zu schauen wer eventuell dahinter stecken könnte.Naja man wird sehen, was die Zeit mit sich bringt.

    sind wir doch ehrlich: antifa, staats-/verfassungsschutz usw. haben doch eh alles mit gelesen – und das wussten auch viele forennutzer. nur die PMs, mail- und IP-adressen der user sind neu. @“meli“/VSR: noch aufdringlicher „e-post“-adresse ging nicht? mik

  12. 12 Peter 30. August 2008 um 18:44 Uhr

    Nun gilt es, das der Staatsschutz und die Staatsanwaltschaften zügig handeln!

  13. 13 Klaus Störtebecker 30. August 2008 um 18:46 Uhr

    @michi
    Och Gott….für solche Situationen bin ich ausgebildet worden.

  14. 14 Peter 30. August 2008 um 18:52 Uhr

    Anhand dieses Berichtes und des dazu gehörenden Ornigramms ist klar zu erkennen, das hier die NPD Düren einschließlich der Banden, KAL, FNE, NWH sowie des NAA vernetzt ist.
    Eines sollte diesen ehrenwerten Herrn aber klar sein, das es immer wieder Menschen gibt, die etwas schlauer sind als man selber.

    Ich hoffe stark, das nuneine Liste ins Net stellt, wo die Verbrecher die bei Blood and Honour auftauchen voll geoutet werden, damit wir sie alle gesellschaftlich ausgrenzen können!

  15. 15 Frank 30. August 2008 um 21:58 Uhr

    Diese Aktion , also das Hacken der Heimatseite bzw. Forums von B&H bringt den Leuten nicht viel außer das man diese eine kurze Zeit nicht erreichen kann.

    Die meisten Adressen aus dem Aachener-umland sind eh bekannt, genauso wie die vollständigen Namen.

    Und das verschiedene Kameraden in diesem Forum aktiv waren, hätten sich auch die Meisten bzw. Einige denken können.

    Frank

  16. 16 Asgard 30. August 2008 um 23:02 Uhr

    Nun ja, die Antifa hat auch Foren, wo über Aktionen geschrieben wird.Und was ist bitte schön,so schlimm daran,in einem Forum für Nationalisten Bekanntschaften zu suchen? Außerdem war ich das letzte mal, irdendwann anfang des Jahres in diesem Forum.Bin da,garnicht mehr Registriert. Naja egal, da hat die Antifa noch mal Spass gehabt.

    ps. Herr klarmann würden Sie,Ihre Freunde der Aktiven Antifa mal sagen, Sie sollen nicht vor meiner Wohnung rum lungern.Alsdorf ist schon genug zu gemüllt.

    ziehen SIE doch um, dann löst sich ein kleiner teil des müll-problems in alsdorf von ganz alleine. mik ps. hab sie nur gecovert! nehmen sie es nicht persönlich…

  17. 17 Peter 30. August 2008 um 23:31 Uhr

    @ Frank ;
    Diese Kameraden leugnen aber die Zugehörigkeit zu Blood and Honour oder zur NSDAP-AO!

  18. 18 Peter 31. August 2008 um 10:25 Uhr

    @ Asgard :
    Nebenher rate ich Ihnen mal die Bildrechte von Photos zu beachten. Erneut musste ich feststellen, das Sie auf Ihrer Homepage wieder mal ein Photo aus dem Internet geklaut haben.

    Zur eigentlichen Aussage von Ihnen:
    Nur ein Forum?
    Es ist Blood and Honour mit all seinen Ausläufern!
    In Ihren Beiträgen suchen Sie Personen für diverse braune Projekte wie Plakate kleben usw.

    Wie sollte man dies nennen – Bildung einer kriminellen Vereinigung?

  19. 19 Peter 31. August 2008 um 10:37 Uhr

    @ Asgard ;
    Asgard denken Sie nicht, das der braune Dreck mal entsorgt werden sollte!

  20. 20 Asgard 31. August 2008 um 13:24 Uhr

    @ Peter Sie, untestützen linke Aktivisten. Meinen Sie vieleicht, dass diese nicht schlimmer sind als wir? Linke Autonome zünden Fahrzeuge an z.B. 1.Mai
    Und Sie mögen Recht haben, mit Ihrer Aussage das, dass Forum von B&H auch von deren Mitglieder genutzt wird, aber wir Autonome gehören sicherlich nicht zu dieser Vereinigung, da wir nach ganz anderen Zielen streben.
    Und zu Ihrerm Thema „Bilderrechte“ wo hat denn unser lieber Herr Klarmann, seine Bilder (meistens)her? ;-) Soll ich etwa, wenn ich einen Text zitiere, zu gewissen Orten oder Personen laufen und dann da Fotos machen?

    a.) sie nutzen auf ihrer page bilder, die sie ohne erlaubnis scheinbar von agenturen oder bildportalen stibitzen. rein rechtlich gesehen ist das geistiger diebstahl. das meinte peter; b.) wer als AN in einem B&H-forum nach mitstreitern sucht, hat mächtig einen an der waffel; c.) sie denken nun nochmal ganz genau nach, denn es steht alles hier und sie könnten es begreifen! wenn sie das nicht schaffen: es wird hier keine kinderpippi-diskussion mehr geben wie in den letzten wochen! mik

  21. 21 Asgard 31. August 2008 um 13:51 Uhr

    @ Peter
    […] Es gibt mittlerweile, so viele verschiede Arten von Nationalisten, die Sie aber nur unter einen Kamm schieben […] Kriminelle Ausläner […]

    nachdenken, schreiben, korrigieren. mik

  22. 22 AllesKlärchenKlarmann 31. August 2008 um 14:06 Uhr

    was ne „Blam“ ;-)

  23. 23 Asgard 31. August 2008 um 14:33 Uhr

    b.) wer als AN in einem B&H-forum nach mitstreitern sucht, hat mächtig einen an der waffel; ?!??

    Hmm…..Lieber Mic, Sie sehen da wieder etwas falsch, wenn ich Sie korregieren darf. Man kann es jetzt so oder so sehen, aber wer Autonom ist, wird warscheinlich schon in anderen Kameradschaften mitwirken. Meine Absichten in diesem Forum der B&H waren, eventuell Skinheads auf die Seite der Autonomen zu ziehen, da wir in unserem Kleidungsytle Gesellschaftlich besser anerkannt werden.Dazu muß ich sagen, dass ich früher selber Skinhead war und ich mich jetzt,in meinen neuen Modischen Kleidungsstyle besser fühle.

  24. 24 martin von der gleichen ip wie Klau S. 31. August 2008 um 15:14 Uhr

    @ AKK

    ist richtig. ein asgard und mann braucht keine feinde mehr…. .

  25. 25 Peter 31. August 2008 um 19:39 Uhr

    @Asgard;
    Wieder mal ein Ptzer; ich unterstütze keine linken Aktivisten und bin auch kein Linker;
    Ziehen Sie doch nicht immer als Berechtigung für Ihre Aktivitäten, die Aktivitäten der linken Gruppierungen als Rechtfertigung für ihr Handeln hinzu.

    Mich würde mal interessieren, ob die Schmiereien nun ein Ende haben oder verschiedene braune Aktivisten mal die Alsdorfer Greenteam im Einsatz erleben möchten?

    die diskussionen führen zu gar nichts! schluss damit! mik

  26. 26 ex-nwh 01. September 2008 um 10:49 Uhr

    Wenigstens hat sich die AN kurz gehalten… hatte schon die böse Vorahnung, dass man wieder mal Klarmann`s Buch zum Vorfall abdruckt…

    kann ja noch kommen… mik

  27. 27 Klar, Mann? 03. September 2008 um 23:14 Uhr

    Ergänzungsartikel mit Originalzitaten regionaler Nönazis:

    http://klarmann.blogsport.de/2008/09/03/rechts-blut-ehre-den-regionalen-noenazis-2/

  28. 28 Peter 04. September 2008 um 0:09 Uhr

    @Klar,Mann;
    Ich denke Ihre Ergänzung verschlägt selbst einem sehr erfahrenen Menschen die Sprache. Es wird allzu deutlich mit welcher menschenverachtenden Sprache und Denkweise hier agiert wird.

  29. 29 Peter 05. September 2008 um 10:26 Uhr

    Hier noch ein interessanter Spiegelbeitrag;

  30. 30 Pate DJ 12. Juni 2009 um 12:40 Uhr

    Sei Deutsch:
    Sei wahr
    […]

    finde ich auch…muss aber irgendwie immer an stolberg denken. deswegen: hasta la vista, faschista… mik

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.