Rechts[?]: Vandalismus kein Kavaliersdelikt…

…titelt die Lokalpresse und berichtet [1] über Vandalismus im beschaulichen Konzen (Monschau). Da herrschen derzeit offenbar laut Bürgermeister Theo Steinröx drei Kilo Sodom und zwei Gramm Gomorrha unter Jugendlichen, die alles kaputt machen (sollen). Nun ist die Welt zu klein zum Spekulierentun, aber wenn die Lokalpresse zu zwei verwüsteten Spielplätzen Steinröx wiedergibt wiefolgt: „Da werden Seile durchtrennt, Bretter durchbrochen oder angezündet oder Geräte mit nicht spruchreifen oder politischen Parolen beschmiert.“ – Da fragt klar, mann sich, ob es wohl rechte Parolen gewesen sein sollen, die man ja schon seit Jahren für nicht spruch- oder druckreif hält. Doch gerade Steinröx hat immer gewusst, dass es in Monschau oder Konzen allenfalls Nönazis, aber gar keine Neonazis gibt. Indes, er hätte es kommen sehen können, wie „Klarmanns Welt“ schon in einem ultragefährlichen Feldversuch in der „idyllisch gelegenen Angstzone im Aufbaustadium“ [2] erfahren hat. Und wenn klar, mann sich nicht ganz irrt, liegt die beschädigte Turnhalle direkt neben der Schule, in deren Keller ein Jugendraum lag, den Nönazis einst kaperten… [© Klarmann]

[1] Direktlink
[2] Idyllisch gelegene Angstzone im Aufbaustadium – ein Ortstermin; Rechtsextremismus im Bistum Aachen (Links führen zum alten Blog.)


11 Antworten auf “Rechts[?]: Vandalismus kein Kavaliersdelikt…”


  1. 1 Peter 31. August 2008 um 23:18 Uhr

    […] Der Begriff Nönazis sagt mir leider nichts, daher wäre ich für eine Erklärung dankbar. Es können ja für eine solche Wüpterei mehrere Gruppen in Betracht kommen, so zum Beispiel auch autonome Nationalisten oder Jugendliche mit leicht rechtsextremen Gedankengut.

    nönazis ist ein wortspiel meinerseits. gedacht war, dass man als solches neonazis bezeichnet, die zwar welche sind, aber dies aus eigenen „tarnzwecken“ abstreiten. in konzen passt das auch gut, da die breite öffentlichkeit vorhandene probleme nicht sieht/sah oder sehen will/wollte. obschon es nazis oder mitläufer gibt, gibt es eben doch keine…sind eben die buben aus der „mitte“… mik

  2. 2 ex-nwh 01. September 2008 um 9:40 Uhr

    Hier fehlt mir die Kategire; „Verschwörungtheorien ala Klarmann“

    «Da werden Seile durchtrennt, Bretter durchbrochen oder angezündet oder Geräte mit nicht spruchreifen oder politischen Parolen beschmiert»

    Dort lese ich keinerlei rechten Bezug, könnten genauso „Che lebt“– oder „Anarchie“ Schmierereien sein… Find es nur immer wieder schade, dass Schmierereien der „Rechten“ so hochgespielt werden und im Gegenzug nichts gegen anderlei Sachbeschädigungen getan wird. Soll nicht heißen, dass ich Vandalismus irgend einer Art gutheißen würde aber zumindest hier in Herzogenrath ist es schon immer so gewesen, dass rechte Parolen, immer sofort entfernt wurden jedoch Anarchie, Che oder anderlei Kommunistische Schmierereien noch wochenlang zu begutachten waren.

    was ist eine „Kategire“? ansonsten: wer lesen und links anklicken und dann wieder lesen kann, wäre klar im vorteil… mik

  3. 3 ex-nwh 01. September 2008 um 10:36 Uhr

    Kategire sollte eigentlich Kategorie heißen… kann mal passieren, wenn man etwas schneller tippt ;)

  4. 4 Peter 01. September 2008 um 13:16 Uhr

    Na ja die Eifel war schon immer auf dem rechten Auge blind…grins

  5. 5 Marcel 01. September 2008 um 14:12 Uhr

    @ex-nwh:
    Oder seine Zeit mit Saufen verbracht hat :)

  6. 6 ex-nwh 02. September 2008 um 12:44 Uhr

    @Marcel: Keine Argumente? Hauptsache dumme Klischee`s von sich lassen… Es gibt zudem noch ein kleines Problem mit ihrer Aussage! Ich trinke gar keinen Alkohol ;)

  7. 7 Zech 03. September 2008 um 2:13 Uhr

    @ ex-nwh
    Lass doch solche Leute reden! So Leute wie Marcel oder Peter glaube halt nur den Medien und denken Wir Nationalisten Saufen nur.

  8. 8 Peter 03. September 2008 um 10:17 Uhr

    @ Zech :
    Ich glaube nicht nur an das Bild saufender gröhlender Glatzen mit verkrampften Arm!
    Was Medien betrifft, bin ich sehr vorsichtig und recherche sehr oft noch mal selber!

    Eines steht aber fest, das Neonazis in allen gesellschaftlichen Schichten sind und das der „Biedermann“, hier genauso kriminell agiert, wie der Arbeiter oder Hart4 Empfänger.

    Was heisst auch hier Nationalisten – ich denke das dieses Bild vom Nationalisten wie durch hier ansässige NeonaziBanden schwer geschädigt wird. Hat es ein Patriot nötig, zu schmieren, illegal Plakatte zu hängen, Sachbeschädigungen zu begehen und dann auf Deutschland stolz zu sein?
    Übrigens würde ich mal an Ihrer Stelle im lateinischen Lexika nachschauen, was Stolz heisst – Sie werden sich wundern…grins

  9. 9 "ex"-nwh 03. September 2008 um 17:34 Uhr

    @Zech:
    Von mir aus sollen die denken was sie wollen aber ich wollts nur richtig stellen. Nicht, dass im nachhinein der „Aussteiger“ als Alkoholiker hingestellt wird ;)
    Schon dieser Werdegang alleine ist schon geil: 1. NWH-Mitbegründer 2. Exit-Aussteiger 3. Alkoholiker :D
    Wieviel sh*t sich manche Leute am Tag so aus der Leiste drücken ist doch schon sehr amüsant…

    wenn sie wirklich nichts mehr trinken, dann fangen sie es wieder an, damit sie mal klar im kopf werden. mik ps. hab mir gerade nochmal die videos wegen h. angesehen – was sagen ihre „kameraden“ zu der fleherei und der „negermusik“?

  10. 10 \ 03. September 2008 um 18:00 Uhr

    @mik:
    Soviel zum Thema sh*t aus der Leiste drücken ;)

    so lange ich nicht gezwungen bin, den 10-MB-beweis an ihre AG-“kameraden“ zu senden, können sie es ruhig „sh*t“ nennen. mik

  11. 11 \\ 03. September 2008 um 21:55 Uhr

    @mik:
    bla bla bla… mach doch was du willst. Die Videos dürften mittlerweile 3 Jahre alt sein und interessieren keinen, außer jemanden wie dich, der denk er könnte damit jemanden schlecht machen… viel erfolg, bis samstag mik ;)
    PS: @mik:

    achtung, (vorerst nur stellvertretend) an dieser stelle spricht die supernanny (unabhängig von dem letzten beitrag, aber mit blick auf die diskussionen der letzten woche):

    c.) das herumgezicke wie im kindergarten hört umgehend auf!

    sie haben so lange herum gezickt (auch in netten mails in den letzten wochen), dann darf ich doch wohl auch mal ;) . mik ps. die videos stammen von oktober 2007, als sie noch als aussteiger firmierten – erstaunlich, wie schnell bei ihnen drei jahre vergehen…

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.