Comments on: Rechts: Neonazis marschieren gegen Tafel-Chefin auf [update] http://klarmann.blogsport.de/2008/10/04/rechts-neonazis-marschieren-gegen-tafel-chefin-auf/ Engagierter Journalismus Wed, 23 Oct 2019 09:43:50 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 by: Super-Ingo http://klarmann.blogsport.de/2008/10/04/rechts-neonazis-marschieren-gegen-tafel-chefin-auf/#comment-8914 Fri, 19 Dec 2008 22:47:23 +0000 http://klarmann.blogsport.de/2008/10/04/rechts-neonazis-marschieren-gegen-tafel-chefin-auf/#comment-8914 Ich fliese auch immer mein Bad mit Geld ^^. Und mein Arm hat auch eine Menge Mut! Ich fliese auch immer mein Bad mit Geld ^^.

Und mein Arm hat auch eine Menge Mut!

]]>
by: Blockwart http://klarmann.blogsport.de/2008/10/04/rechts-neonazis-marschieren-gegen-tafel-chefin-auf/#comment-8908 Fri, 19 Dec 2008 19:30:06 +0000 http://klarmann.blogsport.de/2008/10/04/rechts-neonazis-marschieren-gegen-tafel-chefin-auf/#comment-8908 [...] Ihr hätzt hier über die NPD [...] stammtisch [...] in euren augen [...] Braunensumpf. [...] die armmut [...] gelder hin fliesen???Die VON Deutschen kommen,und FÜR Deutsche sein sollten! <em>nur unter uns, denn es liest ja niemand mit: ihre gedanken sind nicht neu und wurden von der NPD oder anderen kommentatoren immer mal wieder vorgebracht. daher hätte man alles wegen ihrer wiederholungstäter-romantik auch gleich löschen können. aber ihre sprach- und rechtschreibkenntnisse finde ich sehr gelungen für einen deutschen patrioten. deswegen habe ich die schönsten fähler einfach herausgeurbeitet. dankeschün daför! und einen gruss an ihre spruttermache! mik ps. befor sie "dem nägär" vorwärfen wollen, nix deutsch gut schreibe su gönne, mal in die dude gugge, bub...</em> […] Ihr hätzt hier über die NPD […] stammtisch […] in euren augen […] Braunensumpf. […] die armmut […] gelder hin fliesen???Die VON Deutschen kommen,und FÜR Deutsche sein sollten!

nur unter uns, denn es liest ja niemand mit: ihre gedanken sind nicht neu und wurden von der NPD oder anderen kommentatoren immer mal wieder vorgebracht. daher hätte man alles wegen ihrer wiederholungstäter-romantik auch gleich löschen können. aber ihre sprach- und rechtschreibkenntnisse finde ich sehr gelungen für einen deutschen patrioten. deswegen habe ich die schönsten fähler einfach herausgeurbeitet. dankeschün daför! und einen gruss an ihre spruttermache! mik ps. befor sie „dem nägär“ vorwärfen wollen, nix deutsch gut schreibe su gönne, mal in die dude gugge, bub…

]]>
by: Peter http://klarmann.blogsport.de/2008/10/04/rechts-neonazis-marschieren-gegen-tafel-chefin-auf/#comment-4888 Sat, 11 Oct 2008 19:37:01 +0000 http://klarmann.blogsport.de/2008/10/04/rechts-neonazis-marschieren-gegen-tafel-chefin-auf/#comment-4888 @Hans; Reden Sie doch nicht so einen Schwachsinn, von wegen Versammlungsfreiheit in Köln abgeschaft! Schauen Sie doch mal wieviele rechtsextreme Kriminelle (mehrfache Vorstrafen!) auf diesem Kongreß eingeladen waren. Mit Personen wie Le Pen oder anderen vorbestraften Rechtsextremisten und Brandstifter ist hier eindeutig die innere Sicherheit gefährdet! Was Pro Köln betrifft und den Vergleich hier im Beitrag hinsichtlich der NPD outet Sie! Wie alle anderen aufmerksamen Bürger verfolgen, wurde klar, das ehemalige NPD Mitglieder nun Pro Kölner sind! Die Tafel hat auch ein Recht Afrika zu unterstützen; wieviele Rechtsextremisten unterstützen wir Steuerzahler hier in Deutschland und wieviel beutet Europa Afrika aus? Schon mal überlegt, wieviele Tote wir in Afrika durch unsere Greueltaten des NS Systems geschaffen haben? Lesen Sie sich mal ein und erkennen mal, das die sogenannten braune Doitschen hier nicht mehr gefragt sind und wir auf französische kriminelle Politiker wie Le Pen oder einen italienischen Brandstifter keine Lust haben. @Hans;
Reden Sie doch nicht so einen Schwachsinn, von wegen Versammlungsfreiheit in Köln abgeschaft!
Schauen Sie doch mal wieviele rechtsextreme Kriminelle (mehrfache Vorstrafen!) auf diesem Kongreß eingeladen waren.
Mit Personen wie Le Pen oder anderen vorbestraften Rechtsextremisten und Brandstifter ist hier eindeutig die innere Sicherheit gefährdet!

Was Pro Köln betrifft und den Vergleich hier im Beitrag hinsichtlich der NPD outet Sie!
Wie alle anderen aufmerksamen Bürger verfolgen, wurde klar, das ehemalige NPD Mitglieder nun Pro Kölner sind!

Die Tafel hat auch ein Recht Afrika zu unterstützen; wieviele Rechtsextremisten unterstützen wir Steuerzahler hier in Deutschland und wieviel beutet Europa Afrika aus? Schon mal überlegt, wieviele Tote wir in Afrika durch unsere Greueltaten des NS Systems geschaffen haben?

Lesen Sie sich mal ein und erkennen mal, das die sogenannten braune Doitschen hier nicht mehr gefragt sind und wir auf französische kriminelle Politiker wie Le Pen oder einen italienischen Brandstifter keine Lust haben.

]]>
by: Antifa http://klarmann.blogsport.de/2008/10/04/rechts-neonazis-marschieren-gegen-tafel-chefin-auf/#comment-4887 Sat, 11 Oct 2008 19:01:49 +0000 http://klarmann.blogsport.de/2008/10/04/rechts-neonazis-marschieren-gegen-tafel-chefin-auf/#comment-4887 Bitten um Unterstützung von unseren Genossen…um gegen die NPD in Wegberg zu demonstrieren… daten: am 18.10.08 um 10.00 uhr am wegberger (Zug) Bahnhof Marsch durch wegberg mit anschließender mahnwache am Rathausplatz wärse toll würden viel kommen..;) Bitten um Unterstützung von unseren Genossen…um gegen die NPD in Wegberg zu demonstrieren…

daten:
am 18.10.08
um 10.00 uhr am wegberger (Zug) Bahnhof
Marsch durch wegberg mit anschließender mahnwache am Rathausplatz

wärse toll würden viel kommen..;)

]]>
by: wichi http://klarmann.blogsport.de/2008/10/04/rechts-neonazis-marschieren-gegen-tafel-chefin-auf/#comment-4818 Thu, 09 Oct 2008 08:43:48 +0000 http://klarmann.blogsport.de/2008/10/04/rechts-neonazis-marschieren-gegen-tafel-chefin-auf/#comment-4818 @ Hans Auch wenn der Kommentar wenigstens keine dumpfen Drohungen enthält, ist er trotzdem falsch. Wenn Sie schon die Kreissparkasse ins Spiel bringen, sollten Sie auch wissen, dass diese die Spende ausdrücklich gutgeheißen hat. Darüber, ob die Tafel Spendengelder nötig hat oder nicht, haben zum Glück nicht Sie und Ihresgleichen zu befinden. Frage: warum sollte die Tafel sich neue Kühlschränke oder einen Wagen kaufen, wenn sie beides hat? Weiterhin: Kennen Sie eine andere Tafel in NRW, die ihren Besuchern direkt Geld zukommen lässt? Sicher nicht, denn das ist dort ausgeschlossen. Über die Nahrungsmittel hinaus gibt es dort nichts für die Besucher. Denn das widerspricht der Tafelsatzung, die man kennen sollte, wenn man schon mitreden will. Die Wegberger Tafel tut weitaus mehr als ihre Mitstreiter in anderen Gemeinden. Demnach ist das Argument, "jedem 50 Euro in die Finger zu drücken" unüberlegt und nicht haltbar. Die Zuwendungen an die Tafelbesucher werden auch weiterhin nicht mit Ihnen besprochen. Was wird denn wohl in den anderen Tafeln mit dem Geld gemacht? Noch ein neuer Kühlschrank, noch ein neues Auto, noch ein schöner Ausflug für die Mitarbeiter? Ist das nötig und im Sinne der rechten Kritikaster? Es bleibt dabei: Die Entscheidung zur Spende nach Afrika ist seitens der Sparkasse und der Mehrheit der Tafelbesucher abgesegnet. Aber mit demokratischen Mehrheitsentscheiden haben ja nicht alle, die hier posten, etwas an der Backe. Wie gesagt: Erst denken, dann stänkern. @ Hans

Auch wenn der Kommentar wenigstens keine dumpfen Drohungen enthält, ist er trotzdem falsch. Wenn Sie schon die Kreissparkasse ins Spiel bringen, sollten Sie auch wissen, dass diese die Spende ausdrücklich gutgeheißen hat. Darüber, ob die Tafel Spendengelder nötig hat oder nicht, haben zum Glück nicht Sie und Ihresgleichen zu befinden.
Frage: warum sollte die Tafel sich neue Kühlschränke oder einen Wagen kaufen, wenn sie beides hat? Weiterhin: Kennen Sie eine andere Tafel in NRW, die ihren Besuchern direkt Geld zukommen lässt? Sicher nicht, denn das ist dort ausgeschlossen. Über die Nahrungsmittel hinaus gibt es dort nichts für die Besucher. Denn das widerspricht der Tafelsatzung, die man kennen sollte, wenn man schon mitreden will. Die Wegberger Tafel tut weitaus mehr als ihre Mitstreiter in anderen Gemeinden. Demnach ist das Argument, „jedem 50 Euro in die Finger zu drücken“ unüberlegt und nicht haltbar. Die Zuwendungen an die Tafelbesucher werden auch weiterhin nicht mit Ihnen besprochen. Was wird denn wohl in den anderen Tafeln mit dem Geld gemacht? Noch ein neuer Kühlschrank, noch ein neues Auto, noch ein schöner Ausflug für die Mitarbeiter? Ist das nötig und im Sinne der rechten Kritikaster?
Es bleibt dabei: Die Entscheidung zur Spende nach Afrika ist seitens der Sparkasse und der Mehrheit der Tafelbesucher abgesegnet. Aber mit demokratischen Mehrheitsentscheiden haben ja nicht alle, die hier posten, etwas an der Backe.
Wie gesagt: Erst denken, dann stänkern.

]]>