GegenRechts: Bunte Plakate gegen rechte Extremisten

Aachen. Neonazis dürften an Heiligabend auf ein buntes Aachen treffen. Am Montag verteilten Oberbürgermeister Jürgen Linden, Vertreter der Ratsfraktionen, Kirchen und Migrantenvereinigungen Plakate und Taschen mit Losungen gegen den Neonaziaufmarsch. Die Jusos ließen Passanten an einem Infostand bunte Plakate malen mit Aussagen gegen Rechtsextremismus und Fremdenhass. Im Vorfeld des Aufmarsches sollen die Plakate an Fenstern und Gebäuden als ungewöhnliche Weihnachtsbotschaft an die Neonazis befestigt werden. WEITER


2 Antworten auf “GegenRechts: Bunte Plakate gegen rechte Extremisten”


  1. 1 Klar, Mann? 23. Dezember 2008 um 9:53 Uhr
  2. 2 Klar, Mann? 28. Januar 2009 um 11:00 Uhr

    Juso-Rückblick auf Plakat-Aktion und evtl. folgender Ausstellung mit den Plakaten:

    http://www.jusos-aachen.de/?p=2473

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.