Rechts: Ermittlungen gegen Pastörs in der Judenrepublik…

Hamburg/Schwerin/Saarbrücken. Die Rede des NPD-Fraktionsvorsitzenden Udo Pastörs vor Parteifreunden in Saarbrücken hat möglicherweise strafrechtliche Konsequenzen. Gegenüber NDR Info bestätigte laut einer Pressemitteilung die Staatsanwaltschaft Saarbrücken, dass Teile der Rede möglicherweise den Straftatbestand der Volksverhetzung erfüllen könnten. Beim „politischen Aschermittwoch“ der Saar-NPD hatte Pastörs im Zusammenhang mit der Finanzkrise in der Bundesrepublik laut NDR wörtlich von einer „Judenrepublik“ gesprochen. Später sprach er davon, dass türkische Mitbürger mit ihrer „Samenkanone“ nach Deutschland eingereist seien. Pastörs hatte seine Rede vor laufenden TV-Kameras gehalten.

Geboren in Wegberg (Kreis Heinsberg), lebte Pastörs lange in Wassenberg. Als Uhrmacher und Schmuckhändler war er in Hückelhoven in den 1990er Jahren hoch angesehen – zugleich hielt Pastörs schon Kontakte zur rechten Szene und soll Kontakte zur heute verbotenen „Wiking Jugend“ gehalten haben. Anfang des Jahres war er Gast und Redner auf einem Neujahrsempfang des NPD-Kreisverbandes Düren [1]. Kürzlich hatte Pastörs angekündigt, gegen NPD-Parteichef Udo Voigt antreten zu wollen [2]. Pastörs gilt als radikaler Redner [3] und war ebenso an Pfingsten 2007 Gast einer NPD-Saalveranstaltung in Erkelenz [4].

Ob die Staatsanwaltschaft Vorermittlungen einleitet, ist noch nicht geklärt. Udo Pastörs genießt als Abgeordneter des Schweriner Landtages parlamentarische Immunität. Über deren Aufhebung müsste laut NDR der Immunitätsausschuss des Landtags entscheiden. Pastörs selbst hat rechtliche Schritte wegen Verleumdung und Rufschädigung angekündigt gegen ein Neonazi-Internetportal, das den Bericht eines anonym bleibenden „Ohrenzeugen“ veröffentlicht hatte über Pastörs Rede in Saarbrücken. Der „Ohrenzeuge“ schrieb:

„So griff [Pastörs] mehrfach zu strafrechtlich vermutlich relevanten Formulierungen, sprach unter anderem von der BRD als ‚Judenstaat, den es auszulöschen gelte’, von den vielen ‚Krummnasen’, die die Politik in Deutschland beherrschen und die vernichtet werden müßten, sowie von den türkischen Männern, die mit ihren ‚Samenkanonen’ nach Deutschland gekommen sind, um auf biologische Art und Weise die Deutschen zur Minderheit zu machen.“ Pastörs hat dieser Darstellung widersprochen.

Das Satire-TV-Magazine extra3 strahlte einen Teil der Pastörs-Rede aus [5], demnach sagte er, an den Universitäten hätten „wir“ eine „Menge intellektuellen Pöbels angesammelt, [der] unter unserer Herrschaft genauso heraus expediert werden [wird], wie die kriminellen Ausländer […] herausgeschafft gehören.“ [© Klarmann; unter Einbeziehung einer NDR-Pressemitteilung]

[1] DER HERRGOTT SANDTE DER NPD IM RHEIN-ERFT-KREIS EINEN NATIONALSOZIALISTEN; REITZ WILL WOLTER SCHLAGEN…
[2] PASTÖRS WIRDS SCHON RICHTEN, PASTÖRS MACHTS SCHON GUT, DER PASTÖRS DER MACHT ALLES WAS SONST KEINER TUT
[3] Lasst uns SA und NSDAP sein!
[4] Von Demokratiefaschisten und dem Subjekt Friedmännlein sprach das Pastörchen
[5] Direktlink


14 Antworten auf “Rechts: Ermittlungen gegen Pastörs in der Judenrepublik…”


  1. 1 der a. 04. März 2009 um 16:41 Uhr

    PASTÖRRRRS, PASTÖRRRRS, IST DAS ÜBERRRRHAUPT EIN DEUTSCHERRR NAME ?!

    SOSO, DER FEINE HERRR IST JUWELIERRR… ZU SCHMUCKHÄNDLERRRRN HATTEN WIRRR DOITSCHEN JA FRRRÜHERRR EIN EHERRRR ÄHHHH SCHWIERRRIGES VERRRRHÄLTNIS…

    http://www.youtube.com/watch?v=k3UYU1StC2E

    So sieht er übrigens aus.

  2. 2 Hempels 04. März 2009 um 18:04 Uhr

    Das ist gut, so ist die Bahn frei für Rieger :)

  3. 3 Peter 04. März 2009 um 19:23 Uhr

    Nicht nur Pastörs ist ein Antisemit übelster Sorte, auch hier in der Region frönt unter anderem die KAL Neonazibande, worunter auch NPDler sind, übelste Extremisten wie Pastörs.

    So befürwortet zum Beispiel die KAL die Holocaustleugnung,indem sie Mahler als politischen Soldat in der Wahrheitsfindung hinsichtlich des Holocaust darstellt!

    Titat – Original KAL Neo Nazi Page;

    „Horst Mahler, einst antifaschistisches RAF-Mitglied, ist heute ein politischer Soldat für die Erkämpfung der Wahrheit über den Holodingsbums. “
    Ich persönlich empfinde dieses Zitat der KAL ebenfalls als Holocaustleugnung!

  4. 4 Klar, Mann? 04. März 2009 um 20:21 Uhr

    Das NPD-Blog dürfte die Mitschnitte der TV-Sender von der Versammlung schon gehört haben:

    http://npd-blog.info/2009/03/04/judenrepublik-krummnase-und-turkische-samenkanonen-ermittlungen-gegen-npd-funktionar-pastors/

  5. 5 Politischer Soldat 05. März 2009 um 11:16 Uhr

    @mik: „Das NPD-Blog dürfte die Mitschnitte der TV-Sender von der Versammlung schon gehört haben“
    Typisch ist, dass das NPD-Blog für seine Behauptungen wieder einmal keinerlei Quellen angibt. Mich würden diese Mitschnitte wirklich mal brennend interessieren, damit man dann wenigstens sicher weiß, worüber man diskutiert, bevor man weiter irgendwelchen Spekulationen folgt… Mich wundert sowieso, wieso die bisher noch nicht aufgetaucht sind. So sind sie doch ein absolut traumhaftes Mittel zur politischen Meinungsmache!?

    @Peter: Grandios! Der einzige Teil Ihres Beitrags, der mit dem Thema zu tun hat ist dieser hier: „Nicht nur Pastörs ist ein Antisemit übelster Sorte“.

    auf einer „weltnetzseite“, auf der sie gestern unter einem anderen beitrag selbst etwas mitgeteilt haben, sollten sie mal unter einem passenden pastörs-bericht suchen. worch äußert sich da zu mitschnitten. evtl. erkennen sie dann auch, warum npd-blog bzw. der autor keine quelle angeben muss… mik

  6. 6 Peter 05. März 2009 um 16:09 Uhr

    @Politischer Soldat ;
    Ich denke, das mein Statement durchaus mit dem Beitrag zu tun hat. Immerhin hatte die NPD bzw. die KAL Bande Pastörs in Düren.

    Und das die KAL Bande antisemitisch in übelster Form ist, bedarf keiner weiteren Kommentare…
    Na ja gleich und gleich gesellt sich gerne.

  7. 7 Klar, Mann? 05. März 2009 um 18:11 Uhr

    @SA-Mann: Hatte mich geirrt, entschuldigung! Er schreibt neuerdings im T.-Forum und hat dort in einem Threat zum Thema etwas zu den O-Tönen und Quellen geschrieben. Hatte das mit A. verwechselt…

  8. 8 Politischer Soldat 05. März 2009 um 21:13 Uhr

    @Enlisch-Ass: Ich war schon ganz verwirrt… Habe den betreffenden Beitrag jetzt gefunden, warte aber immer noch gespannt auf das erste (zumindest) Tondokument dieser Ergüsse.

    meine anrede war keine ironie… mik

  9. 9 Klar, Mann? 06. März 2009 um 9:23 Uhr

    @SA-Mann:

  10. 10 Klar, Mann? 06. März 2009 um 11:15 Uhr

    TV-Bericht über einen Kollegen von Pastörs:

  11. 11 Klar, Mann? 06. März 2009 um 11:19 Uhr

    Panorama mit (teils weiteren) Ausschnitten aus der Rede:

    http://daserste.ndr.de/panorama/media/panx104.html

    Link zum Originalbeitrag mit ganzer Anmoderation:

    http://daserste.ndr.de/panorama/media/panorama210.html

  12. 12 Klar, Mann? 10. März 2009 um 10:00 Uhr

    Teile der Rede als Abschrift:

    http://npd-blog.info/2009/03/09/dokumentation-von-pastors-rede-wir-wollen-den-maximalschaden-des-parteienstaats/

    @SA-Mann: Sie dürften die Rede ja unterdessen als Tonmitschnitt gefunden haben…

    Mik

  13. 13 Klar, Mann? 10. März 2009 um 19:20 Uhr
  14. 14 Peter 14. März 2009 um 1:06 Uhr

    Nun endlich; Ermittlungen laufen gegen Pastörs ua.!

    http://www.tagesschau.de/inland/npdpasteurs100.html

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.