Hausmitteilung: Fotogalerie zu Stolberg ist online…

Stolberg. Die Fotogalerie von den Gegenprotesten und den Neonazi-Aufmärschen am 3. und 4. April 2009 in Stolberg ist nun komplett online [1]. Die Aufnahmen sind chronologisch angeordnet und beginnen mit der Auftakt-Pressekonferenz der Polizei am Donnerstag [2]. Wegen des weitläufigen Aktionsradius fehlen Bilder von antifaschistischen Aktionen am Hauptahnhof, von dem Polizeikessel ebenda, von einem Spontanaufmarsch der Neonazis in Eschweiler und von deren Randale bei der Abreise am Hauptahnhof. Zudem konnten nur partiell Szenen von den ganztägigen, bürgerlichen Innenstadt-Aktionen dokumentiert worden. Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt und ohne vorherige Anfragen nicht weiter zu verwenden. Um die Bilder sehen zu können muss der Browser Cookies akzeptieren, sonst erscheint eine Fehlermeldung. Interessierte Redaktionen melden sich bitte und fordern gewünschte Motive in hoher Auflösung und guter Qualität (oder auf Wunsch auch die Rohdatei) an. [© Klarmann]

[1] Direktlink
[2] Endspurt für den kommunikativen Kontakt zwischen Nazis und ihren Gegnern


20 Antworten auf “Hausmitteilung: Fotogalerie zu Stolberg ist online…”


  1. 1 kalle 05. April 2009 um 16:56 Uhr

    […]

    über den nur gutes. ist netter, als er aussieht – zumindest mir gegenüber ;) mik

  2. 2 kalle 05. April 2009 um 17:03 Uhr

    aber danke schonmal für die fotos, sind ja einige brüller dabei. mein lieblingsbild ist definitv: klarmannTmarsch028.jpg :-)

    das traurigste bild ist:

    klarmannTmarsch018.jpg

    dass jupp das noch erleben musste…

    das heiterste müsste sein:

    klarmannTmarsch043.jpg

    wenn der führer wüsste, dass er mit laube gesprochen hat…

    mik

  3. 3 gar nicht drum kümmern... 05. April 2009 um 17:21 Uhr

    wenn auch die andere adresse sich diesbezüglich ein bezeichnendes bild aussuchen darf: klarmannTmarsch059.jpg. für mich ist DIES das traurigste bild, und beschreibt zusätzlich die verblendete situation in stolberg.

    ist mir lieber als eine andere rote flagge, die damals mal so über straßenzüge gehangen hat… mik

  4. 4 scheiss auf 10euro strafkasse 05. April 2009 um 17:37 Uhr

    hey klarmännchen super fotos gemacht nur diesmal so wenige von uns? dabei haben wa so nett posiert.

    wenn ich mal heirate kommst du auch und machst die bilder ja???

    und mach mal ne funktion bei deiner canon-foto-seite damit man die fotos komplett auf einen schlag runterlagen kann und nicht immer einzeln rumfummeln muss. danke

    muttisprach statt fütterland… mik

  5. 5 romper 05. April 2009 um 17:54 Uhr

    na wen meint der kalle den da????
    mkg romper

    denn! heißt es, mein großes kuschelmonster ;) . ansonsten: ein viel beachtetes fotomodell… mag mik

  6. 6 romper 05. April 2009 um 18:10 Uhr

    danke mik bin immer zu lernen bereit….und ja ich bin dein kuschelmonster…lach
    ansonnsten gute bilder

  7. 7 Klar, Mann? 05. April 2009 um 18:28 Uhr
  8. 8 Klar, Mann? 05. April 2009 um 19:32 Uhr
  9. 9 N.W. 05. April 2009 um 19:46 Uhr

    ICH HABE MICH VERLIEBT!!!

    klarmannTmarsch042.jpg

    Der sieht ja mal richtig gut aus :D

    Gute Bilder haste gemacht ;-)
    Grüße!

    danke, eva… mik ps. für die ganz dummen: ;)

  10. 10 kritisch 05. April 2009 um 20:30 Uhr

    Die Bilder sind ganz gut.Es ist das erstemal,das ich auf diese Person stosse.
    Aber dennoch hängt,meines Erachtens nach,ein kranker Narzissmus dahinter.So hoch wie diese Person sich selber leben lässt,gibt einem schon zu denken.Und wohl immer in der heimlichen Hoffnung,daß sich verschiedene Personen sich ohne seiner Genehmigung dieser bedienen,damit reichlich Geld gegen den Versoss seines Copyrightrecht fliessen mag.Wie dem auch sei,weder eins links noch eins rechts,sondern klaren Verstandes handeln

  11. 11 kritisch 05. April 2009 um 20:41 Uhr

    Der Klarmann ist ja sowas von Toll,hoch soll er leben,hoch soll er leben,drei mal hoch !!!
    Besser ?

    bitte? mik

  12. 12 Klaus Störtebecker 05. April 2009 um 22:17 Uhr

    klarmannTmarsch025.jpg

    Das T-Shirt passt ja super zu den sog. „Antideutschen „Kameraden
    denn es stammt, aus dem Zahal Online -Shop der Israelischen Armee und trägt so zum Verteidigungshaushalt für die IDF bei.
    BRAVO!!!!!

    Und sonst hatte Herr […] noch ’nen Termin ca 17.00 beim alten Polizeipräsidium? Die Kameraden teilten seine gute Laune scheinbar nicht, der Escortservice trug ja auch so ein augenfeindliches Grün .

  13. 13 Klar, Mann? 05. April 2009 um 22:36 Uhr
  14. 14 R. Staunt 06. April 2009 um 9:23 Uhr

    Der Konsum von Tabakwaren in Gegenwart offensichtlich minderjähriger Personen ist aber schon als problematisch einzustufen. klarmannTmarsch045.jpg

  15. 15 hase 06. April 2009 um 12:46 Uhr

    Das Uzi- T-Shirt hat mich auch mal wieder zum Lachen gebracht.
    Ebenso große Klasse: die 3 mit dem Skrewdriverfan. Sehen aus wie ne Comedytruppe. Das sind doch keine echten Nazis oder? Unsere Lokalen (KAL, etc) sehen auf deinen Fotos immer weniger böse aus. Gewöhnungseffekt? Jedenfalls haben viele Nazis jetzt gelernt, auf Fotos nicht immer den gleichen angry underdog Ausdruck zu bringen.
    Wenn ich mir einige Bilder anschaue, denke ich immer wieder „jungs- ihr seid doch nicht wirklich so drauf?!“. Beziehungsweise: ich kenne die Antwort. Aber was soll’s…

  16. 16 autonome_kultur_kultivieren 06. April 2009 um 13:42 Uhr

    ach du liebe güte, was sind das nur für hackfressen! armes deutschland…

  17. 17 Voopy 06. April 2009 um 17:48 Uhr

    Beim Anblick der Bilder neigt man dazu, nicht zu wissen, ob man lachen oder weinen soll. Diese skurilen Pappnasen, wo findet die die nur immer?! Dank der zahlreichen, Muttersprache beherrschenden, grammatikalisch ausgereiften Kommentare, weiß man, dass es meist zum Namen schreiben reicht. ABER: wissen die eigentlich welche Schafe sie sind und welchem Schäfer sie da hinterher laufen?
    Man weiß es nicht…
    … Hauptsache man hat echte Kameraden ;-)

  18. 18 Carsten 06. April 2009 um 23:28 Uhr

    Hmmm…nicht nur zu diesem Trööd mal angemerkt:

    Ich kann das Zitat eines anderen Besuchers hier „Dieser Klarmann – Nazis Chat kotzt mich an“ nur unterschreiben!
    Widerlich sowas… !!
    Da passt es wirklich schön, dass hier schon diverse Nazi-Verbecher von einer „Hassliebe“ zu Ihnen sprachen, Herr Klarmann.

    Was ist das genau??? Nettigkeit seinem „Geldgeber“ gegenüber??? Muss ja schließlich Butter auf’s Brötchen…kann man nix machen, man hat ja sonst nicht viel… ?!

    Ich hoffe, sehr, dass Sie sich mal ne Minute hinsetzen und überdenken, wo hier eine Grenze beim Kuschel-Talk zu ziehen ist!!! SO bieten Sie diesen Einzellern ein totschickes Forum für das, was diese als spannnedes Spiel betrachten!!

    Mir reicht das..heute zum letzten Mal hier reingeschaut.
    Viel Glück noch beim hoffentlich überdachten weiteren Weg!!

    a.) hat sich was geändert, b.) diskutiere ich meine beweggründe (oder erfolge, niederlagen) oder den umgang mit anderen meinungen nicht öffentlich (zumal die diskussion, die sie hier anstoßen wollen, eine ist, die sowohl innerhalb der antifa-szene, der politikwissenschaften und innerhalb des journalismus permanent geführt und neu überdacht wird), c.) gibt es gute und schlechte tage… wollen sie, neben dem blog und einem aufmarsch, auch mal eine woche die kommentare händeln? dann schauen sie mal, wer ihre „geldgeber“ sind und was vom angebrochenen tag noch übrig bleibt. auch sie haben den blog ja lange genug genutzt, groß rumzutönen… mik ps. ja, heute ist ein schlechter tag…aber wenn sie einmal einen echten nazichat sehen wollen, dann gehen sie in einschlägige foren (oder fordern mal das an, was ich vor monaten nicht frei geschaltet habe – aus zeitnot nur ne rhetorische frage…), dann wissen sie, was sie für einen vorwurf in die welt stellen.

  19. 19 Karl Ashnikov 07. April 2009 um 16:51 Uhr

    Schade, der Nazichat ist wohl echt vorbei. Danke für die schöne Zeit, Maikel :D

    tja, pohlen ist dann wohl verloren… mik

  20. 20 Zachi 08. April 2009 um 10:32 Uhr

    Welche Weltanschauung vertrittst du eigentlich, Klarmann ? […]

    ich vertrete die anschauung, dass ständige leser/innen des blogs diese antworten kennen. außerdem werde ich meine wenige freizeit nicht darauf verschwenden, einem wortergreifer und mutmaßlichem verschwörungstheoretiker ausführlich zu antworten. leichter wäre es, einem graubrot die umstellung von winter- auf sommerzeit zu erklären… mik ps. glaube nicht, dass sie zu den menschen gehören, die mich duzen bei solchen fragen; sollten sie dazu gehören, kennen sie meine antworten schon – ansonsten viel spaß beim wühlen im blog…

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.