GegenRechts: Internationale Solidarität und gute Nachbarschaft

Stolberg. Unter dem Motto „Für internationale Solidarität und gute Nachbarschaft – bunt statt braun“ findet am Samstag, 15. August, von 11 bis 15 Uhr auf dem Mühlener Markt ein Nachbarschaftsfest statt. In ihrer Ankündigung schreiben die Organisatoren: „Auf den Ortseingangschildern in Stolberg wird behauptet, die Stadt habe ‚keinen Platz für Rassismus’. Bisher waren es drei Sitze im Stadtrat für erklärte Nazi-Rassisten. Wir werden versuchen, mit unserer Aktionen einen eigenständigen Beitrag im Stolberger Wahlkampf beizusteuern. Es geht bei unserer Aktion darum, die antifaschistischen Kräfte im Stadtteil Mühle zu stärken.“ Das Mühlen-Viertel ist stark von Migranten geprägt und war ebenso wie die dort Lebenden Menschen wiederholt Hassobjekt der regionalen Neonaziszene. Im zeitlichen Umfeld von braunen Aufmärschen hatte es solche Nachbarschaftsfeste, teils von anderen Organisatoren veranstaltet, schon gegeben. [© Klarmann]