Rechts: Peinliches Ende einer Voigt-Wahlkampfreise

Stolberg. Rund 50 „Kameraden“ marschierten am Samstag, 8. August, in Stolberg (Kreis Aachen) mit Udo Voigt auf. Die Aktion war Teil einer Wahlkampf-Reise des NPD-Chefs im Rheinland und am Niederrhein.

Unter dem Motto „Wir wollen Arbeit und Lehrstellen!“ hatte der Vorsitzende des NPD-Kreisverbandes Aachen, Willibert Kunkel, den Aufmarsch für die NPD-Ratsfraktion angemeldet. Im Stolberger Stadtrat sitzen neben Kunkel noch Oliver Harf (NPD) und Rudolf Motter (DVU). Voigts Besuch in der Region fand im Rahmen des Wahlkampfs für die nordrhein-westfälischen Kommunalwahlen statt. Als Redner fungierten in Stolberg neben Kunkel und Voigt auch NPD-Landeschef Claus Cremer, der NPD-Vorsitzende aus Siegen, Stephan Flug, sowie der Neonazi und Volksverhetzer Axel Reitz (Pulheim). Teilnehmer waren der einschlägig vorbestrafte „Kameradschaftsführer“ der „Kameradschaft Aachener Land“ (KAL), René Laube (Vettweiß), der Chef des NPD-Kreisverbandes Düren, Ingo Haller (Niederzier), sowie der Neonazi Paul Breuer („Freie Kräfte Köln“). Ungeachtet der NPD-Prominenz nahmen neben vereinzelten KAL-Mitgliedern, NPD-Leuten, Neonazis und „Autonome Nationalisten“ aus der Region noch eine Handvoll Vertreter der „Kameradschaft Köln / Gruppe Erft“ teil. Trotz des Mottos skandierten Neonazis auch Parolen wie „Nie wieder Israel“ und „Nie wieder Krieg – nach unsrem Sieg“. Voigt hatte seit Donnerstag u.a. in Mönchengladbach, Neuss, Heinsberg, Grevenbroich und Düren an kleineren NPD-Wahlkampfaktionen gegen „Kinderschänder“ bzw. zum Thema Arbeit teilgenommen. [© Klarmann; für BnR]


2 Antworten auf “Rechts: Peinliches Ende einer Voigt-Wahlkampfreise”


  1. 1 Phantomias 09. August 2009 um 20:13 Uhr

    Ist es den „Kameraden“ aufgefallen, dass der Name „Freie Kräfte Köln“ angesichts seiner Abkürzung vielleicht etwas unglücklich gewählt ist? Oder stehen die „Kameraden“ auf Nacktbaden?

    es gab, ich glaube in münchen, mal eine punkband, deren namen mit FKK begann. aber den rest erspare ich mir, denn es wäre nicht mehr jugendfrei. vielleicht meinen die kölner ja auch das… mik

  2. 2 Rente 10. August 2009 um 0:25 Uhr

    HR HR die alten Zeiten mal wieder….

    http://www.sub-bavaria.de/wiki/FKK_Strandwixer

    in diesem Sinne…..

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.