Rechts/GegenRechts: Ermittlungen gegen Antifaschisten nach Voigt-Besuch

Düren. Lautstarkes Treiben herrschte am Samstagmorgen in der Fußgängerzone Kölnstraße. Rund zwanzig Antifaschisten protestierten mit Transparenten, Pfiffen und Parolen gegen einen NPD-Infostand. Die zirka 30, teils martialisch auftretenden Neonazis hatten sich zwischen Ständen der CDU und SPD aufgebaut.

Anlass für die Gegenproteste war ein Besuch des NPD-Bundesparteichefs Udo Voigt. Er hatte drei Tage lang an mehreren NPD-Wahlkampfaktionen in der Region teilgenommen. In Düren hielt er eine kurze Rede. Die vom Bündnis gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Rassismus aufgehängten Plakate gegen die Wahl von Neonazis bei der Kommunalwahl nannte Voigt „aberwitzige Plakate“.

Die Polizei war mit mehreren Beamten vor Ort. Sie leitete Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und Verstoß gegen das Versammlungsgesetz gegen die Nazigegner ein, sagte eine Sprecherin der DN. [© Michael Klarmann, Für DN]


6 Antworten auf “Rechts/GegenRechts: Ermittlungen gegen Antifaschisten nach Voigt-Besuch”


  1. 1 Rente 10. August 2009 um 0:05 Uhr

    Eigentlich finde ich das witzig, das ist eigentlich was für Xtra 3.

    Hitler über Voigt …“ Was muss ich da sehen, NPD Parteichef Voigt spricht in Düren und macht Werbung gegen Nazis…Was kommt als nächstes…??? Die NPD wird demokratisch…“

    WEGTRETEN…BOOOOMMM

  2. 2 Klar, Mann? 10. August 2009 um 13:15 Uhr

    Abschließend noch Stichworte aus dem Notizblock anekdotisch hier wiedergegeben (NPD-Infostand Düren):

    ––> Udo Voigt ruft die Bürger Dürens dazu auf, dafür Sorge zu tragen, „dass Ingo Haller mit seiner Mannschaft“ in den Dürener Stadtrat „gewählt wird“. Haller kann aber gar nicht antreten, weil er aus Niederzier ist.

    ––> Für Axel Reitz ist die „NPD auf dem Vormarsch“, Haller habe „unermüdliche Aufbauarbeit geleistet“. Auch Reitz findet, Haller gehöre in den Stadtrat gewählt. Doch der kann nur für den Kreistag antreten.

    ––> Zum Schluss noch der gespielte Witz called „Wiederstand“: http://klarmann.blogsport.de/2009/08/10/rechts-wiederstand-laesst-sich-nicht-verbiten/

    Mik

  3. 3 Peter 10. August 2009 um 23:19 Uhr

    Hat sich der NPD Boss auch mal zur Kriminalisierung seiner Truppe geäussert?

    nö, dafür ist die lügen-presse doch da… mik

  4. 4 Rente 11. August 2009 um 14:43 Uhr

    Feindpresse und die Mafia von den Meinungsverodneten…

    Na sowas in der Art…

  5. 5 Klar, Mann? 12. August 2009 um 15:16 Uhr
  6. 6 Klar, Mann? 16. August 2009 um 18:25 Uhr

    Wegen der anhaltenden Urheberrechtsverletzungen müsste Klar, Mann? sicher auch mal über rechtliche Schritte nachdenken…

    Mik

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.