Rechts: Landesverfassungsschutz sieht Zweifel an Kaufkraft der NPD in Sachen Merken

Düren/Düsseldorf. Der Landesverfassungsschutz sieht „Zweifel daran, ob die NPD selbst über ausreichend Mittel verfügt,“ um eine Immobilie im Dürener Ortsteil Merken zu erwerben. Dies sagte eine Sprecherin der Behörde auf Anfrage im Rahmen laufender Recherchen. Der NPD-Kreisverband Düren hatte angekündigt, eine Gaststätte in Merken kaufen zu wollen und dort ein „Nationales Zentrum im Rheinland“ einzurichten [1].

Man sehe diese Ankündigungen für die NPD als „schwierig zu stemmen“ an, hieß es weiter vonseiten der Behörde. So soll etwa die NPD unlängst erst Sponsoren für den anstehenden Wahlkampf in NRW gesucht haben, was „Zweifel“ daran begründe, ob ausreichend Eigenmittel zur Hand sind.

Möglich sei es jedoch, so die Sprecherin, dass die NPD wie angekündigt tatsächlich noch Sponsoren finde, die den Immobilienkauf unterstützen könnten. Über Finanzierungsmodelle hatten, wie berichtet [1], NPD-Kader und Rechtsextremisten in einem Internet-Forum rheinländischer Parteigliederungen konkret und glaubhaft diskutiert.

Weiterhin hieß es, die Behörde habe den NPD-Kreisverband Düren „sehr eng im Blick“, da er „einer der aktivsten in NRW“ sei. [© Klarmann]

[1] Gastronomie macht frei – benötigt NPD in Düren bald Schankgenehmigung?


2 Antworten auf “Rechts: Landesverfassungsschutz sieht Zweifel an Kaufkraft der NPD in Sachen Merken”


  1. 1 Flake 27. Januar 2010 um 19:51 Uhr

    Gabs da nicht mal sone Immobilienaffäre der NPD?
    Die NPD hat doch schon desöfteren scheinhaltig versucht, Räume zu erwerben um somit zu erreichen, dass „Gegen-Rechts“-Initiativen diese Immobilien für einen überhöhten Preis vor der NPD kaufen.
    Die erwirtschafteten Gelder flossen dann wiederum in NPD-Kassen.
    War das nicht so oder irre ich mich da?

  2. 2 EnjoyLiberty 28. Januar 2010 um 8:45 Uhr

    „Die erwirtschafteten Gelder flossen dann wiederum in NPD-Kassen.“

    Wieso sollte das Geld wieder an die NPD fließen?!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.