GegenRechts: An Märznikolaus gemeinsam gegen NPD und KAL demonstrieren

Düren. Unter dem Motto „Wir sind Merken – Nazis sind es nicht!“ veranstaltet die Initiative „Unser Merken gegen Rassismus und Gewalt“ Anfang März gemeinsam mit der IG Merken, der Initiative „Fußballvereine gegen Rechts“ und dem „Dürener Bündnis gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Rassismus“ (BgR) einen Protestzug in Merken. Die Demonstration richtet sich gegen die Pläne von Neonazis, im Dürener Vorort eine Gaststätte erwerben zu wollen. Treffpunkt der Demonstration ist am 6. März um 11.30 Uhr am Sportplatz in Merken, der direkt neben besagter Immobilie liegt.

Ein Anlass für den Protestzug sei zwar die wiederholte Ankündigung seitens der NPD, eine Gaststätte zu erwerben und dort ein „Nationales Zentrum Rheinland“ zu errichten. Man verurteile jedoch ebenso „u.a. das Verwüsten unseres Sportplatzes mit Glasscherben und Hakenkreuzen [1], den Themenmissbrauch [2] durch die NPD im vergangenen Wahlkampf und einen ersten tätlichen Angriff auf einen Journalisten [3]. Auf Merken kommen in Zukunft viele Veränderungen zu. Das letzte, was wir brauchen, sind Lügen, Hass, Menschenfeindlichkeit und Gewalt! […] Gemeinsam gegen Veränderungen in die falsche Richtung!“ [4]

Sowohl das BgR, aber ebenso die Antifa Düren [5] rufen bisher zur Unterstützung der Demonstration auf. Die Demonstration könnte geprägt werden auch durch die zahlreichen Vereine im Ort, die offenbar zum Teil planen, in Vereinskluft teilzunehmen. Aus Merken hieß es, man plane einen bunten, vielfältigen und friedlichen Protestzug. [© Klarmann]

[1] Neonazis könnten hinter Verwüstung von Sportplatz stecken; K-A-L baut weiter Drohkulissen auf und gräbt vor Antirassismustreffen 1,5 Meter großes Hakenkreuz in Sportplatz
[2] Merkener zeigen Neonazis die kalten Rollläden; NPD entdeckt Wahlkampfhit in Düren – öffentliche Aktion noch diese Woche
[3] Angriff am Rande von NPD-Treffen in Düren-Merken; Angreifer waren Teilnehmer der NPD-Jahreshauptversammlung
[4] Flyer-Grafik
[5] Direktlink


19 Antworten auf “GegenRechts: An Märznikolaus gemeinsam gegen NPD und KAL demonstrieren”


  1. 1 Braver Bürger! 23. Februar 2010 um 21:56 Uhr

    Au Backe,eins muss man den Merkenern ja lassen.Mutig sind se ja!Wenn das mal kein Schuss in den Ofen gibt!

    den gibt es erst am 13. märz, den schuss… mik

  2. 2 Braver Bürger! 24. Februar 2010 um 12:28 Uhr

    Was ist denn am 13.Mär?Bin da gar nicht up to date!

    eine „Mär“ (s.o.). und, als tipp zum eindeutschen: richtiger wäre gewesen, sie hätten „ich bin gar nicht auf dem laufenden“ (umgangssprachlich) oder „ich bin gar nicht auf dem aktuellen stand“ (etwas gewählter) getippt… mik

  3. 3 Ein Merkener 24. Februar 2010 um 13:36 Uhr

    Na, ja wer droht denn da schon wieder….? Richtig, wir Merkener sind ein mutiges Völkchen…. und wollen keine Nazis!!!

  4. 4 Braver Bürger! 24. Februar 2010 um 15:52 Uhr

    @mik
    Sie sind aber ziemlich kleinlich.Darf man sich auch mal vertippen?!Man(n) weiss doch wie es gemeint ist.Nun wollte ich einmal „hip“ sein und Anglizismen mit einfliessen lassen und dann sowas.

    @Ein Merkener
    Ich drohe niemanden!*lächerlich*

    ich lege wert darauf, kleinlich zu sein – NICHT ziemlich kleinlich… mik ps. ;-)

  5. 5 NationalerWiderstandDn 24. Februar 2010 um 16:56 Uhr

    Wieder einmal die verallgemeinerung.
    „Richtig, wir Merkener sind ein mutiges Völkchen…. und wollen keine Nazis!!! “
    Ich wusste garnicht, das kein Merkener die NPD gewählt hat?;)

  6. 6 Ein Merkener 24. Februar 2010 um 17:00 Uhr

    Wer soll denn in unseren Ofen schießen? Mit Öfen haben Eure Idole doch mehr Erfahrung……

  7. 7 Ein Merkener 24. Februar 2010 um 20:04 Uhr

    In der U-Bahn kreisen Sprüche
    und die Sprüche sind nicht neu
    vor 50 Jahren klang das ähnlich
    und war im Sinne der Partei

    In den Kneipen erzählen sie Witze
    brutale Witze und lachen kalt
    und sie beschließen, wer ihnen den Job klaut
    wird vergast oder abgeknallt

    Auf dem Schulhof spielen die Kinder
    >>Türke und Gendarm

  8. 8 Merken2 24. Februar 2010 um 20:07 Uhr

    @NationalerWiderstandDn

    sind ja auch so viele.Laut NPD 10%.
    52 von ~2600 =10% ?????

  9. 9 Carlo Giulani 24. Februar 2010 um 23:14 Uhr

    Ob 10% oder nicht. Tatsache ist doch, dass (auch) in Merken für Nazis gestimmt wurde. Jahrelang hat es auch niemanden gestört, dass in Merken ( und anderswo) z.B. Aufkleber verklebt wurden, auf denen „Todesstrafe für Kinderschänder“ stand. Aber auf einmal befürchtet man eine Nestbeschmutzung durch den braunen Müll. Und jetzt versucht man mit hohlen Phrasen, die noch hohlere Nazibrut zu vertreiben. Klar, den es macht sich nunmal nicht gut, wenn im Ort ein „Nazihaus“ steht. Wo waren denn die ganzen „echten“ Merkener als die Faschos sich mehrmals im erwähnten Haus trafen??!! Ich finde diese Art von Protest heuchlerisch und falsch. WIeso muss immer erst was passieren oder eine schlechte Presse drohen, bevor etwas passiert? Also kupfert man jetzt den dämlichen Spruch ab, den die Aachener seinerzeit erfanden. „Wir sind Merken – Nazis sind es nicht“ – Grandios !!! Was ist der logische nächste Schritt?? „Wir sind Deutsche, ihr nicht!“ ??!! Dieser Lokalpatriotismus stinkt, und kommt aus der selben Ecke , aus der auch der Rassismus entspringt. Fangt endlich an, den Rassismus aus der bürgerlichen Mitte der Gesellschaft zu bekämpfen!! Denn hier ist der Nährboden für Nazis und andere Menschenverachter

  10. 10 Sarkastiker 25. Februar 2010 um 1:08 Uhr

    Naja, der Nationale Widerstand hat ja nicht ganz unrecht. Die 52 Leute, die Hakenkreuze und Glasscherben auf dem Sportplatz gutfinden und sich wünschen dass häufiger Demokraten mit Baseballschlägern angegriffen werden, sind auch Merkener.

    Also nicht einfach behaupten, dass die Merkener keine Nazis wollten.

    Würde mich allerdings auch mal interessieren, ob die Nationalen in Heinsberg-Randerath auch der Mahnwache erklärt haben, dass man ja wohl nicht behaupten könne, dass Kinderschänder unerwünscht seien. Aber andererseits sollte man Kinderschänder und Nazis nicht in einen Topf werfen. In Auschwitz wurden schließlich keine Kinder missbraucht.

  11. 11 Ein Merkener 25. Februar 2010 um 11:24 Uhr

    Von den 52 NPD-Wähler sind mindestens die Hälfte ohne Hintergrundwissen auf den Wahlslogan „Tod den Kinderschändern“ hereingefallen. Ohne diesen Slogan wären es weit weniger geworden. Und diese Aufkleber wurden von uns Merkenern entfernt, ebenso wurden viele Wahlplakate der NPD mit dem Slogan „Tod den Kinderschändern“ entfernt. Ob widerrechtlich oder nicht, aber sie wurden entfernt. Und ich würde gerne mal wissen, wenn in deiner Nachbarschaft, Carlo Giulani, ein Zentrum der NPD und KAL entstehen würde. Deine Kinder in der Nähe spielen, Deine Frau abends alleine in dieser Gegend ist.
    Na ja, aus der Ferne ist immer schnell zu urteilen, aber wenn man betroffen ist, ändert man seine Vorgehensweise.

    Also nochmals für Dein Verständnis: Über 97% der Merkener wollen keine Nazis im Ort!

  12. 12 Carlo Giulani 25. Februar 2010 um 20:03 Uhr

    @ Merkener: Du hast es immer noch nicht verstanden. Und glaub mir, dass ich mich mit dem Thema schon wesentlich länger beschäftige und Faschismus/Rassismus/Sexismus bekämpfe als du denkst. Euer Ansatz ist nur falsch: Euch als die guten Merkener hinzustellen, und die anderen sind die Bösen. Ist recht einfach oder? Habt ihr nicht auch jahrelang den Wirt der Kneipe, die die Nasen jetzt kaufen wollen, finanziell unterstützt, indem ihr euer Bier dort getrunken habt??!! Und Lokalpatriotismus ist doch nichts anderes als Rassismus im kleinen. Man erklärt sich für den guten, elitären Kreis, und die anderen sind die Bösen. Zum kotzen ist das. Und ob 97% der Merkener keine Nazis im Ort wollen oder nicht ist mir dabei scheissegal. Frag deine, auf einmal so engagierten Mitbürger doch mal, wie sie dazu stehen würden, wenn ein neues, großes Heim für Asyl- und Schutzbedürftige in euren Ort käme. Bin mal gespannt, ob sie dann immer noch so tolerant und offen sind, wie sie es jetzt demonstrieren wollen. Naja, macht ihr mal eure Demonstration der Gutmenschen mit Dorfvereinen in Uniform…abgesehen von der dürener Antifa wird sich die Szene mit Sicherheit deutlich zurückhalten, ich hoffe es jedenfalls

  13. 13 Merken2 25. Februar 2010 um 20:06 Uhr

    @ Ein Merkener

    Sie/Du schreibst mir aus der Seele.
    Ich hatte eigentlich keine Lust auf den Blödsinn von „Carlo Giulani“ zu antworten, aber wie schon gesagt Du schreibst mir aus der Seele.

    @ Carlo Giulani

    hieß der Kollege in Genua nicht Giulina???

  14. 14 Merken2 25. Februar 2010 um 20:08 Uhr

    jetzt hab ich das auch noch falsch geschrieben.
    Der Kollege in Genua hieß natürlich Giuliani
    Bitte vielmals um Entschuldigubg

  15. 15 Carlo Giuliani 26. Februar 2010 um 0:38 Uhr

    Wollte ich gerade sagen. Da hab ich mich nämlich mehrmals verschrieben. Zu den beiden Merkenern: Linksradikalismus lässt sich wohl mit euch kaum diskutieren. Wenns nach euch geht werden nur Nazis in der Nachbarschaft bekämpft, und dann auch nur die, denen man es auch ansieht bzw. die es offen ausleben. Den Rassismus, der in der Mitte der Gesellschaft vorherrscht und stattfindet, den kann man unbeachtet „rechts“ liegen lassen. Sauber Jungs, nur so weiter. Denn genau deswegen sind Idioten wie die Vögel der KAL überhaupt erst entstanden…

  16. 16 ein Merkener 26. Februar 2010 um 10:50 Uhr

    Carlo, du Besserwisser,

    dann sage uns doch mal, was du tun würdest in diesem Fall in unserem Ort?

    Bin gespannt auf Deine Antwort!

    diskussionen über strategien im „kampf gegen rechts“ zu führen, wenn nönazis und npd mitlesen, ist nix… mik

  17. 17 ein Merkener 26. Februar 2010 um 11:59 Uhr

    Ok…mik, recht hast du……..

  18. 18 Journalistenkicker 28. Februar 2010 um 2:19 Uhr

    Ist Dir wohl nicht aufgefallen, Klarmann?

    ZDF, Drehscheibe, 11.2.2010:

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/968776/drehscheibe-am-11.-Februar-2010#/beitrag/video/968776/drehscheibe-am-11.-Februar-2010

    tatsächlich. für die, die sich dass nicht ganz durchschauen wollen: unten, im menü gibt es den punkt „rechte kaufen kneipe“. klickt man den an, läuft der beitrag sofort… mik

  19. 19 Klar, Mann? 04. März 2010 um 8:45 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.