Archiv für Mai 2010

Integration: Einwanderungsland Deutschland

Aachen. Die Religionslandschaft in Deutschland hat sich durch die Einwanderung seit 1955 erheblich verändert. Wie Gesellschaft und Politik in einer immer säkularer werdenden Gesellschaft mit der veränderten Situation umgehen sollten und welche Spannungen mit dem hergebrachten Staatskirchenrecht bestehen, schildert Dietrich Thränhardt, Professor für Vergleichende Regierungslehre und Migrationsforschung an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster in einem Vortrag mit dem Titel „Einwanderungsland Deutschland“. Der Vortrag findet statt am Dienstag, 1. Juni, um 19.30 Uhr im Ford-Saal des SuperC. Es ist eine Veranstaltung im Rahmen der Vortragsreihe „Glaubensfrage – Religion und Politik im Konflikt“ der Initiative Europäische Horizonte. Der Eintritt ist frei. [Textquelle: redigierte Pressemitteilung der Stadt Aachen]