Archiv für Dezember 2010

Rechts: NPD-Jugend und der räumliche Scherbenhaufen

Krefeld. Offenbar wollte die NPD-Jugend „Junge Nationaldemokraten“ (JN), deren Landeschef in Krefeld lebt, in Nordrhein-Westfalen ein „Jahreswechsellager“ abhalten. Doch daraus wird nun offenbar nichts. Die JN teilt auf ihrer Website mit, „[a]ufgrund staatlichen Drucks“ sei man „gezwungen, den Jahreswechsel anders als geplant zu verbringen.“

Nicht näher beschriebene „Staatsorgane“ hätten „mit abenteuerlichen Methoden den Besitzer des geplanten Veranstaltungsortes unseres Jahreswechsellagers dazu gebracht, den Mietvertrag zu kündigen, so daß wir in diesem Jahr keine Möglichkeit mehr haben, einen Ersatzort in Betracht zu ziehen,“ teilt die JN mit. Rechtliche Schritte gegen die Kündigung würden eventuell eingeleitet. [© Klarmann]