GegenRechts: Dresden nach Stolberg holen…

Stolberg. Das Bündnis „Stolberg 2011 – Den Naziaufmarsch gemeinsam Blockieren“ hofft nach den Blockaden von Neonazi-Aufmärschen in Dresden auf Rückenwind. „Anfang April Dresden nach Stolberg holen!“ twitterte das Bündnis und glaubt daran, einen oder beide fremdenfeindlichen Neonazi-Aufmärsche Anfang April in Stolberg blockieren zu können.

Fast 90 Gruppen, Initiativen und Parteien sollen derzeit schon zu den Blockaden in der Kupferstadt aufrufen, zudem wollen über 40 Einzelpersonen – darunter auch regionale Politiker – die Blockade-Aktionen unterstützen. Er kürzlich hatte auf Antrag der Jusos der Unterbezirksvorstand der SPD Aachen einstimmig beschlossen, sich dem Bündnis anzuschließen.

Das Stolberger „Bündnis gegen Radikalismus“ will die Blockaden nicht unterstützen, sondern sie „dulden“. [© Klarmann]


1 Antwort auf “GegenRechts: Dresden nach Stolberg holen…”


  1. 1 pit 21. Februar 2011 um 0:57 Uhr

    Dresdener Zustände wird es vermutlich in diesr Gegend erstmal
    nicht geben; aber die Dinge sind in Bewegung geraten…

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.