Rechts[?]: Jüdischer Friedhof geschändet?

Aachen. Offenbar im zeitlichen Umfeld der fremdenfeindlichen Aufmärsche in Stolberg an diesem Wochenende haben Unbekannte einen jüdischen Friedhof geschändet. Auf dem Friedhof in einem Aachener Außenbezirk wurden möglicherweise in der Nacht von Freitag auf Samstag zwei Grabsteine vom Sockel gestoßen. Ein weiterer Grabstein wurde gemeinsam mit der Betonverankerung aus dem Boden gerissen. Dies erfuhr „Klarmanns Welt“ vonseiten der Lokalpolitik. Rechtsextreme Symbole seien jedoch keine hinterlassen worden, hieß es weiter. Die Polizei soll Ermittlungen aufgenommen haben. [© Klarmann]