Rechts: Europäischer Kulturpatriotismus… [update]

…titelt das Fachportal „Blick nach Rechts“ und berichtet [1], dass sich am Sonnabend in Euskirchen stramm rechte Vordenker aus NPD- und Holocaust-Leugnerkreisen „unter dem Schein eines wissenschaftlichen Anstrichs zu Vorträgen und einem Symposium“ treffen wollen. Die Veranstaltung des „Akademiekreises“ stehe unter dem Motto „Die europäischen Völker und ihre abendländische Kultur“, organisiert werde die ganztägige Zusammenkunft von Werner Keweloh aus Rheinbach, der auch zeitweise als Sprecher besagten „Akademiekreises“ firmierte.

Im Raum Euskirchen hatte es Ende 2010 schon ein ähnliches Treffen gegeben [2], seinerzeit offenbar ebenso organisiert von dem „Akademiekreis“ und unterstützt durch rechtsextreme und antisemitische Russlanddeutsche aus dem Umfeld der NPD. Laut Antifaschisten fand die Versammlung seinerzeit in einem beliebten Ausflugslokal an der Steinbachtalsperre statt.

Keweloh war nach NPD-Angaben über Jahre in der Entwicklungshilfe tätig. Seit geraumer Zeit ist er in der rechten Szene als Referent und Autor aktiv, Vorträge hielt er u.a. vor NPD-Publikum. Einem der am Samstag laut BnR angekündigten Redner, dem „verurteilten Holocaust-Leugner Rigolf Hennig“ (BnR, 16.08.2010), hatte die Polizei im August im Vorfeld eines Neonazi-Aufmarsches in Bad Nenndorf laut Neonazis „Redeverbot“ erteilt – offenbar, weil man abermals Straftaten befürchtete. [© Klarmann]

[1] Direktlink
[2] Politik im Kreis Euskirchen muss sich stärker gegen Neonazismus engagieren


1 Antwort auf “Rechts: Europäischer Kulturpatriotismus… [update]”


  1. 1 Klar, Mann? 28. April 2011 um 18:59 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.