Dossiers und Beratung:

Michael Klarmann bietet Interessierten an, Dossiers über die rechtsextreme Szene in der Region Aachen, Düren und Heinsberg anzufertigen. Dabei können aus vorliegenden Materialien Dossiers zu Städten, Gruppierungen, Parteien und deren Vertreter sowie Treffpunkte angefragt werden. Michael Klarmann beobachtet als freier Fotograf, Journalist und Referent rechtsextremistische und neonazistische Aktivitäten (Aufmärsche, Kundgebungen, Gerichtsprozesse, Treffen, Konzerte). Es werden Hintergründe recherchiert zu Vorfällen, Köpfen der Braunszene und Einbindungen regional agierender Neonazis in überregionale Strukturen. Unterdessen werden auch Ton- bzw. Filmmitschnitte von Aufmärschen oder Redebeiträgen gefertigt. Ein so geschaffenes, ständig aktualisiertes Archiv bietet Interessierten die Möglichkeit, Einblicke in die rechte Szene zu gewinnen und eigene Recherchen oder journalistische Arbeiten mittels solide recherchierter Hintergründe zu stützen. Zudem wurden – und werden weiterhin sporadisch zu bestimmten Vorfällen (auch überregional) – Diskussionen in Szeneforen oder Berichte auf Homepages archiviert, was Einblicke in die Braunszene und deren Denkweisen ermöglicht. Dossiers sind nach Rücksprachen auch zu überregional aktuellen Themen möglich. Diese Arbeit ist nicht ohne Honorarzahlungen möglich.